Die JSG Bergneustadt/Strombach hat mit Beginn der Saison 2014/15 ein Sonderprogramm für junge Handballer der Jahrgänge 2002-2006 unter dem Projekttitel: „EXTRA-PORTION eingeführt.

 

Grundlage für dieses Projekt sind die „Durchführungsbestimmungen für eine einheitliche Wettkampfstruktur im Kinder- und Jugendhandball“ entwickelt und veröffentlicht durch den Deutschen Handballbund im April 2013.

Alter und Können Stand sind Grundprinzipien eines entwicklungsgerechten Spielens. Spielfreude und breite motorische Ausbildung als Grundlage auch für lebenslanges Sporttreiben sollen im Vordergrund stehen.

Die JSG Bergneustadt/Strombach engagiert sich mit der EXTRA-PORTION ausdrücklich in der entwicklungsgerechten Ausbildung aller Kinder. Die Teilnahme an diesem niederschwelligen Angebot ist für alle Kinder der JSG freiwillig und langfristig geplant auch für Kinder anderer Vereine zugänglich.

 

Ziel

Alternative Ausbildung von Spielern der Jahrgänge 2002-2006 im Hinblick auf eine breite koordinative Ausbildung außerhalb des Wettkampfcharakters.

 

Zeiten

Jede Woche wird samstags Vormittag, 2 Stunden,  ein Programm angeboten. Zu den ersten Terminen  trafen sich jeweils 20 Nachwuchssportler in der Sporthalle auf dem Bursten in Bergneustadt und der Eugen Haas Sporthalle in Gummersbach.

 

Inhalte

Vielseitigkeit der Kinder fördern und ohne Leistungsdruck die koordinativen und athletischen Fähigkeiten verbessern. Verschiedene Inhalte sind z. B. Badminton, Turnen, Parcour, Regelkunde  -auch Schiedsrichterausbildung-, Koordinative Fähigkeiten -mit und ohne Ball-, Kinder stark machen –Sozialisation-, Fitnessstudio - spez. Kinderprogramm-.

 

Ausführende

Verantwortlich für die Inhalte sind die entsprechenden Trainer der JSG, Dennis Hermann, Auswahltrainer des HVM und weitere externe Fachleute verschiedener Disziplinen.